Wie können wir Ihnen weiterhelfen? | Tel.: +49 (0) 2235 41 33 47 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Mobil:

Softwareoptimierung

Drucken

 

Leistungssteigerung durch Optimierung des Motormanagements (Chiptuning/Softwareoptimierung)

 

Bei der Leistungssteigerung durch Optimierung des Motormanagements werden die Parameter im Motorsteuergerät verbessert. Das können verschiedene Parameter sein, z.B.: Anpassung der Einspritzmengen, Zündparameter, Anpassung der Ladedrücke.

 

Mögliche Leistungssteigerung:

 

Bei nicht aufgeladenen Motoren (sogenannte Saugmotoren) ist eine Leistungssteigerung zwischen ca. 5% - 10% möglich. Bei aufgeladenen Motoren (sogenannte Turbomotoren) ist eine Leistungssteigerung zwischen ca. 15% - 35% möglich.

 

Folgen der Leistungssteigerung:


Erhöhung des Drehmoments, Verbesserung der Beschleunigung und verbesserter Durchzug, unter Beibehaltung der gleichbleibenden  Fahrweise wird der Kraftstoffverbrauch gesenkt. Nachfolgend einige Leistungskurven:

 

leistungskurve1

leistungskurve2


Die Vorteile dieser modernen Leistungssteigerung:


Die Leistungssteigerung ist nicht sichtbar.


Die Originalsoftware des Motormanagements kann jederzeit wiederhergestellt werden. Die Kosten (benötigte Zeit und Arbeitsaufwand) sind im Vergleich zum klassischen Motortuning ( z.B.: Fächerkrümmer, Nockenwellen) sehr gering. Optisch sauberes Tuning, es müssen keine unschönen Zusatzgeräte und Kabel verbaut werden.

 

Allgemeines


Die Automobilhersteller müssen ihre Fahrzeuge für einen breiten Markt und unterschiedlichste Regionen der Welt fertigen. Ein Fahrzeug muss z.B. in den USA genauso wie in Europa oder Asien laufen. Dadurch ist das Motormanagement auf allgemein weltweit funktionierende  Parameter eingestellt.


Bei modernen Motoren hat die Computertechnik längst Einzug gehalten. Dadurch ist eine Vielzahl von Parametern entstanden, die sich  optimieren lassen. Diese Parameter sind auf Bausteinen im Motorsteuergerät, als Daten hinterlegt. Diese Daten lassen sich mit dem nötigen Knowhow und der nötigen Technik verändern.


Die auf dem Tuningmarkt erhältlichen Boxen zur Anbringung im Motorraum werden lediglich zwischengeschaltet und spielen dem  Steuergerät andere Daten vor, auf das dieses durch Ausgabe falscher Daten z.B. an die Einspritzanlage reagiert.
Diese wirkliche Manipulation der Steuergeräte ist auf Dauer nicht von Vorteil für den Motor. Modernen Motoren verfügen über eine Vielzahl  von Sensoren, die normalerweise bei Abweichungen den Motor in einen Schutzmodus schalten (sogenanntes Notlaufprogram). Durch billige Tuningboxen wird diese Schutzfunktion ebenfalls manipuliert, oft zu Lasten des Motors und der Umwelt.


Eine umfassende Optimierung des Motormanagements mit Anpassung aller relevanten Parameter sieht anders aus, ist wesentlich komplexer und hat keinen Einfluss auf die Haltbarkeit des Motors!


Gerne beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.